Als die Bücher flüstern lernten von Felicitas Brandt

Originaltitel: Als die Bücher flüstern lernten
Autorin: Felicitas Brandt
Sprache: Deutsch
Einband: Softcover
Seitenzahl: 288
Verlag: impress carlsen
Genre: Fantasy/ Liebesroman für Jugendliche
Preis: D 12,99 €/ A 13,40 €
ISBN: 978-3-551-30087-4
Veröffentlichung:  31. August 2017

Reihenfolge der Geschichtenspringer Reihe 

  1. Als die Bücher flüstern lernten
  2. Als die Worte tanzen wollten
  3. Als die Seiten träumen durften

Beschreibung und Handlung:

Als Waisenkind hat die 17-jährige Hope schon früh gelernt, niemandem außer sich selbst zu vertrauen. Mit Ausnahme von ihren Büchern natürlich und den Geschichten, die diese ihr zuflüstern. Bis sie eines Nachts in das Haus einer reichen Familie einbricht, um sich in deren riesigen Bibliothek zu bedienen, und bei ihrem Buch-Streifzug auf frischer Tat ertappt wird. Während Hope schon aus reiner Gewohnheit eine Abwehrhaltung gegenüber dem absolut nerdigen, aber zugegebenermaßen ziemlich süßen Jungen einnimmt, scheint dieser alles andere im Sinn zu haben, als sie zu verraten. Doch noch bevor Hope herausfinden kann, was genau es mit diesem Sam auf sich hat, werden sie unverhofft in eines der Bücher hineingezogen und landen… ja, wo eigentlich?

Quelle: Carlsen Verlag

Zu der Autorin:

Felicitas Brandt, wohnhaft in dem kleinen Holzwickede, konnte die Finger noch nie von Büchern lassen. Während des Abiturs begann sie, ihre eigenen Geschichten zu schreiben, Figuren ins Leben zu rufen und neue Welten zu erschaffen. Sie möchte die Menschen damit berühren, zum Nachdenken, Lachen und Weinen bringen. Ihr Traum: eine Hütte in der freien Natur, zwei große Hunde vor einem prasselnden Kaminfeuer, Laptop auf dem Schoß, den Geruch alter Bücher und Kakao in der Nase und die Idee einer neuen Geschichte vor den Augen.

Quelle: Carlsen Verlag

Cover:

Soweit ich mich erinnern kann, war damals das Cover, welches mir ins Auge gesprungen ist, noch bevor ich überhaupt wusste worum es geht. Ich mag die Farben Violett und Rosa sehr gerne, weswegen mir dieses Cover auch sehr gut gefällt. Ich mag es, dass das Wort ‚Bücher‘ in einer geschwungenen Schriftart gehalten ist und sich somit vom Rest des Titels abhebt. Wer mich und besonders meine Rezensionen kennt, weiß, dass ich es liebe, wenn der Inhalt des Buches perfekt passend auf dem Cover wiederzufinden ist – genau wie es hier der Fall ist.

Meine Meinung:

Ein Buch in dem es um Bücher geht? Count me in. Direkt nachdem ich damals von dem Cover gecatcht wurde, hat mich der Klappentext von sich überzeugen können. Auch wenn damals vermutlich noch nicht fix war, dass es im Endeffekt eine Trilogie werden wird, freue ich mich jetzt nach dem Beenden der Geschichte umso mehr darüber. Denn die Idee der Handlung hat so viel mehr Potenzial, als in einem Buch Platz hat.

Ich habe „Als die Bücher flüstern lernten“ vor Jahren auf der Frankfurter Buchmesse entdeckt, gekauft und anschließend gleich signieren lassen. Warum es bisher auf meinem SuB gewartet hat? Gute Frage, die kann ich leider selbst nicht beantworten 😀 Auf jeden Fall bin ich froh, dass ich jetzt im Zuge der Monatsaufgabe der Impress Challenge es endlich gelesen habe. Das die Jahreszeit in der die Geschichte beginnt, nicht mit der aktuellen identisch ist, habe ich geflissentlich ignoriert – normalerweise bin ich nämlich eher „seasonal reader“, somit passen Schnee und November für mich eher weniger in den aktuell sonnigen Frühling. Da ich beim Lesen aber gemerkt habe, dass die Jahreszeit sowieso keine tragende Rolle spielt, konnte ich das gut mit meinem Gewissen vereinbaren.

Immer wenn ich zum ersten Mal ein Buch von einer Autorin oder einem Autor lese, bin ich auf den Schreibstil gespannt. Wenn man so viel – und vor allem vielfältig – liest wie ich, merkt man schon auf den ersten paar Seiten, ob einem der Stil und die Geschichte zusagen oder nicht. Hier wusste ich sofort, dass wird definitiv ein Buch, welches mir gefallen wird!

Die Protagonistin Hope ist trotz ihrer jungen Jahren eine starke Frau, die weiß um was es sich zu kämpfen lohnt. Obwohl sie die meiste Zeit ihres Lebens bisher alleine verbracht hat und auch aktuell alleine in einem versteckten Baumhaus lebt, bekommt die junge Erwachsene das ganz gut auf die Reihe. Trotz ihrer Vertrauensprobleme und der Abneigung, sich von einer anderen Person helfen zu lassen, lernt Hope mit der Zeit, dass es doch ganz schön ist, jemanden an ihrer Seite zu wissen.
Hope nimmt immer wo sie kann, sei es aus offenen Bücherschränken oder alten Lagerhäusern, Bücher mit – damit kann ich mich sehr gut identifizieren, denn ich kann auch an keinem Bücherschrank vorbei gehen, ohne mindestens ein Buch mitzunehmen. Wobei ich im Gegensatz zu ihr, auch immer welche hineinstelle 😀
Ihre magische Fähigkeit, Bücher flüstern zu hören und durch Buchseiten reisen zu können finde ich beneidenswert. Das würde ich auch gerne können – aber gut, wer denn nicht?

Sam, ist der zweite Protagonist in diesem Buch und sogar ein paar Jahre älter als Hope. Er war mir von Anfang an sympathisch, was zum großen Teil an seinem Humor liegt. Ich liebe es, dass er permanent Aussagen aus den unterschiedlichsten Serien und Filmen verwendet – göttlich! Sehr oft musste ich dabei schmunzeln. Abgesehen davon, ist er sensibel, gutaussehend und sehr hilfsbereit.

Die Nebencharaktere haben mir fast genau so gut gefallen, wie Hope und Sam. Das liegt daran, dass auch diese in meinen Augen bodenständig und ausgearbeitet sind. Miss Ming habe ich in mein Herz geschlossen, so eine liebe alte Dame. Bei ihr im Laden würde ich auch gerne ein Tässchen Tee trinken. Aber auch Sam’s Mama finde ich genial! I mean, sie feiert einfach all die mystischen Vorkommnisse und unterstützt ihren Sohn bei allem was er macht und braucht.

Die Handlung ist durchdacht und spannend aufgebaut, ich liebe die vielen unterschiedlichen Buchcharaktere die kapitelweise auftauchen und Teil der Abenteuer von Hope und Sam sind. Die kurzen Kapitel fand ich super, denn so habe ich nie den Faden verloren und bin stetig drangeblieben. Ich war nach den ersten paar Kapiteln total überrascht, denn das Maß an Action und Spannung hätte ich anhand des Covers und auch Klappentextes nicht erwartet – ist aber definitiv ein Pluspunkt. Man begleitet die beiden Protagonisten durch die unterschiedlichsten Buchwelten und ich liebe, wie vielfältig diese ausgewählt wurden. Obwohl die Auswahl bereits groß ist, möchte ich mehr davon. Deswegen freue ich mich riesig auf den zweiten Band und ich bin gespannt, welche bekannten Buchcharaktere mir dann begegnen werden!
Am Ende wird noch das ein oder andere dunkle Geheimnis aufgedeckt, was mich mit viel Neugier zurücklässt. Wie gut, dass der zweite Band der Trilogie bereits griff- und lesebereit in meinem SuB-Regal steht.

Fazit:

Ein genialer Auftakt für eine Trilogie. Humor, Spannung, Fantasieelemente und ein bisschen Liebe – das alles ist vorhanden und macht für mich ein Buch aus, dass ich weiter empfehlen würde!
Ich bin nach dem etwas offenen Ende bereits sehr gespannt auf den zweiten Band und kann es kaum erwarten diesen im Mai – hoffentlich – zu lesen.

Ich vergebe 4.5 von 5 Sternen!

Eure Franziska. ❥

3 Gedanken zu “Als die Bücher flüstern lernten von Felicitas Brandt

  1. Hallöchen Franziska,

    ich bin gerade aus allen Wolken gefallen, dass es eine Reihe ist. Ich bin tatsächlich von einem Einzelband ausgegangen, der noch auf meinem SUB liegt. Tja, da bin ich shcon einmal schlauer. Du machst mir das Buch wieder schmackhaft. Liegt es doch auch schon eine Weile auf meinem SUB und ist in Vergessenheit geraten. Schrecklich. Daher danke dir!
    Vielleicht stelle ich es ein wenig höher…

    Liebe Grüße
    Tina

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Tina,

      so ging es mir auch, als ich es vor ein paar Wochen durch Zufall herausgefunden habe! Freut mich sehr zu hören, dass ich dir Lust bereitet habe, den Titel endlich von deinem SuB zu befreien 🙂 Liebend gerne – berichte mir dann gerne, wie es dir gefallen hat!

      Viele Grüße,
      Franziska

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s