Lesemonat Dezember

Hallo ihr Leseverliebten!

Es ist soweit: das Lesejahr 2020 ist vorbei und hiermit geht mein letzter Lesemonat aus diesem online. Wer seit letztem Jahr meinen Blog verfolgt weiß, dass es mein Ziel war, monatlich einen Blogbeitrag von meinem Lesemonat zu verfassen. Ich bin schon ein bisschen stolz, denn es war mein erster Versuch und bis auf den Mai, sind alle Monate vorhanden 😀

Ihr werdet es nicht glauben, der Dezember ist mein absolut bester Lesemonat des Jahres! So viele Bücher lese ich sonst nur im August 😀 Es sind ganze 24 gelesene Bücher und 9.406 Seiten geworden! Ein neuer Rekord für mich – besonders für den letzten Monat des Jahres. Da lese ich normalerweise immer am wenigsten.

Um das gleich vorweg zu nehmen, es sind auf dem Foto natürlich nicht alle Bücher zu sehen. Und das hat den simplen Grund, dass 9 davon bereits ausgezogen sind. Naja und den Rest habe ich nicht so wunderhübsch auf ein Foto gebracht – bei den aktuellen Lichtverhältnissen ist es sowieso ein Kampf, überhaupt schöne Fotos hinzubekommen.

Aus meinem Vorsatz mehr Weihnachtsbücher zu lesen und dadurch meinen Stapel der ungelesenen Weihnachtsbücher zu minimieren, ist mir nicht gelungen. Daraus wird hoffentlich dieses Jahr mehr!

Was für eine Überraschung, auch an diesem Monatsende stellt sich mir wieder die schwierige Frage, welches Buch wohl mein Monatshighlight ist. And again, suprise suprise fällt es mir auch dieses Mal schwer, mich für nur ein Highlight zu entscheiden. Weswegen ich euch dieses Mal keines nennen werde, sondern einfach ein paar Gedanken zu den Büchern schreibe, die mir am meisten im Gedächtnis hängen geblieben sind. (Falls sich jemand fragt: Ja, ich kann zu allen von mir gelesenen Büchern im Dezember eine Inhaltsangabe und Meinung wiedergeben, aber das wäre dann wohl doch etwas zu viel in einem Blogbeitrag)

Ich habe die ersten beiden Bände der Valerie Lane Reihe gelesen. Hätte ich die restlichen Teile auch zuhause gehabt, hätte ich wohl einen nach dem anderen weggelesen. Für zwischendurch sind diese Bücher einfach perfekt! Ich habe mich wahnsinnig wohl in dem Setting gefühlt, in mitten von den lieben jungen Frauen, die sich so gut miteinander verstehen und sich aufeinander verlassen können, obwohl jeder sein eigenes Päckchen zu tragen hat. Jede von ihnen hat ein eigenes Geschäft in der Valerie Lane und die Freundinnen erleben somit ihren Arbeitsalltag immer gemeinsam.
Auf die weiteren Geschichten von Ruby, Susan und Orchid freue ich mich jetzt schon sehr, weswegen ich schon gespannt darauf warte, dass es die Bücher günstig bei reBuy zu bestellen gibt.

Generell haben es mir zu Beginn im Dezember Romane, in denen die Protagonisten gut fürs Essen oder Tee trinken zu begeistern sind, besonders angetan. Gelesen habe ich den zweiten Band der „Romantic Escapes“ Reihe gelesen: Die kleine Bäckerei in Brooklyn!
Hach ja, wie gerne wäre ich gerade selbst dort, wohnend in meinem kleinen Apartment in einem Teil von Brooklyn, über der süßen Bäckerei von Bella. Ein wundervolles Setting zum Verlieben und in die Ferne träumen!

Dann habe ich den ersten Band der Jugendbuchreihe „Zimt&Weg“ gelesen – ich war positiv überrascht! Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, weil ich eine Menge Spaß während dem Lesen hatte. Deswegen muss so schnell es geht der zweite Teil bei mir einziehen, damit ich weiterlesen und in Erfahrung bringen kann, in wen Victoria verliebt ist und ob sie in der Parallelwelt wieder alle in Ordnung bringen kann.

„The Grace Year“ – ein Lesehighlight aus 2020 von mir! Es ist eine Mischung aus „Tribute von Panem“, „Der Report der Magd“ und „Die Bestimmung“. Das Buch ist alles andere als leichte Kost und eine der brutalsten Geschichten die ich bisher gelesen habe. Obwohl es an manchen Stellen sogar etwas zu viel des Bösen war und ich mich gefragt habe, warum man solche Situation detailreich beschreibt, konnte ich es nicht aus der Hand legen. Leider, sind Teile der Geschichte aber gar nicht so weit von der Realität entfernt und das erschüttert mich. Die Geschichte hat mich aufgewühlt und gleichzeitig mit einem großen Gefühl von Wertschätzung zurückgelassen – und zwar von meinem Leben.

Jeder der Weihnachten liebt und zu der Zeit auch hin und wieder gerne Kinder- oder Jugendbücher liest, sollte sich für dieses Jahr im Dezember unbedingt den Weihnachtosaurus vornehmen! Seitdem ich es beendet habe, ist das Buch definitiv mein liebstes Weihnachtsbuch.

Ich muss mich doch selbst korrigieren, es gibt für mich zwei Highlights in diesem Lesemonat: Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen und Flawed!
Immer wenn ich versuche in Worte zu fassen, was die beiden Bücher auf so unterschiedliche Weise in mir bewegt haben, scheitere ich. Bitte lest die beiden Geschichten, beziehungsweise Reihen einfach selbst!
Es sind zwei Wahnsinnsbücher, die ich wirklich jedem nur wärmstens empfehlen kann – einfach jeder, egal ob Fantasy-/ Dystopien Liebhaber oder nicht. Kauft euch sofort diese beiden Reihen: verschlingt und liebt sie genau wie ich.

  • Flawed – Wie perfekt willst du sein von Cecilia Ahern
    460 Seiten, Hardcover, FJB
    5 von 5 Sternen
  • Der kleine Teeladen zum Glück von Manuela Inusa
    286 Seiten, Softcover, blanvalet
    4 von 5 Sternen
  • Die kleine Bäckerei in Brooklyn von Julie Caplin
    459 Seiten, Softcover, rororo
    4.5 von 5 Sternen
  • Duringham Hall – Die Entscheidung von Kathryn Taylor
    318 Seiten, Broschur, bastei lübbe
    3 von 5 Sternen
  • Die Chocolaterie der Träume von Manuela Inusa
    335 Seiten, Softcover, blanvalet
    4 von 5 Sternen
  • Duringham Hall – Die Rückkehr von Kathryn Taylor
    317 Seiten, Broschur, bastei lübbe
    3 von 5 Sternen
  • throne of truth von Pepper Winters
    436 Seiten, Broschur, LYX
    2.5 von 5 Sternen
  • Ein zauberhaftes Weihnachtsgeschenk von Mila Summers
    290 Seiten, Softcover, selfpublished
    3.5 von 5 Sternen
  • elya – Das Licht der Finsternis von Dana Müller-Braun
    444 Seiten, Softcover, Carlsen
    3 von 5 Sternen
  • Zimt & Weg – Die vertauschten Welten der Victoria King von Dagmar Bach
    315 Seiten, Hardcover, KJB
    4.5 von 5 Sternen
  • The Ivy Years – Wenn wir vertrauen von Sarina Bowen
    397 Seiten, Broschur, LYX
    3 von 5 Sternen
  • Opferjagd von John Lutz
    510 Seiten, Softcover, weltbild
    2.5 von 5 Seiten
  • The Grace Year von Kim Liggett
    411 Seiten, Hardcover, dressler
    4 von 5 Sternen
  • Die Duftapotheke – Das Rätsel der schwarzen Blume
    280 Seiten, Hardcover, Arena
    4 von 5 Sternen
  • Diamond Men von Shana Gray
    350 Seiten, Softcover, mtb
    3 von 5 Sternen
  • Ein Weihnachtswunder zum Verlieben von Ali Harris
    606 Seiten, Softcover, basteilübbe
    4 von 5 Sternen
  • Alte Geister ruhen unsanft von Thomas Brezina
    412 Seiten, Hardcover, ecowin
    4.5 von 5 Sternen
  • Schatten der Zukunft von Thomas Brezina
    399 Seiten, Hardcover, ecowin
    4.5 von 5 Sternen
  • Ophelia Scale – Die Sterne werden fallen von Lena Kiefer
    509 Seiten, Hardcover, cbj
    5 von 5 Sternen
  • Dirty, Sexy, Love von Kylie Scott
    313 Seiten, Broschur, LYX
    2.5 von 5 Sternen
  • One last song von Nicole Böhm
    440 Seiten, Klappenbroschur, mtb
    4.5 von 5 Sternen
  • Harry Potter und der Gefangene von Askaban von J.K. Rowling
    445 Seiten, Hardcover, Carlsen
    5 von 5 Sternen
  • Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher
    445 Seiten, Hardcover, cbt
    5 von 5 Sternen
  • 5 Tage liebe von Adriana Popescu
    295 Seiten, Softcover, selfpublished
    3.5 von 5 Sternen

Ich bin auf jeden Fall bereit für ein neues und ebenso erfolgreiches Lesejahr! 2021, here I come!
Eure Franziska. ❥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s