Sechs Fantasiereihen die mehr Aufmerksamkeit verdienen

Es gibt so viele Fantasiereihen, die täglich gepusht und weiterempfohlen werden, gefühlt sind es aber immer dieselben und ich kann sie nach einer Zeit einfach nicht mehr sehen. Dabei gibt es viele Reihen, die unglaublich gut sind und von jedem gelesen werden sollten, nur wird über jene viel zu wenig gesprochen. Deswegen habe ich den Entschluss gefasst, darüber einen Blogbeitrag zu schreiben und euch meine liebsten ungehypten Fantasiebücher vorzustellen.
Hier sind meine sechs liebsten Fantasyreihen – wo bis auf bei einer Reihe, jeweils alle Teile übersetzt/ bereits vollständig erschienen sind – über die viel zu wenig geredet wird, welche aber definitiv mehr Aufmerksamkeit verdienen!

Einmal Trommelwirbel und Applaus für meine erste Fantasie-Empfehlung: „Geschichten der Jahreszeiten“ von Jennifer Wolf! Diese Reihe besteht aus sechs Teilen, jeder davon hat ein abgeschlossenes Ende und kann deswegen unabhängig voneinander gelesen werden – mit Ausnahme des letzten Bandes „Göttersohn“ da wird nämlich die Geschichte aus „Tagwind“ weitergeführt.
Nie hätte ich mir gedacht, dass ich diese Reihe und insbesondere den ersten Band so sehr lieben werde, ich habe es unterschätzt. Am Besten, ihr lest euch einfach selbst den Klappentext durch, kauft euch danach sofort den ersten Teil, lest ihn sobald ihr „Morgentau“ in den Händen hält und liebt es wie ich.
Here you go: Die Erde liegt unter einer dicken Schneedecke, Eis und Kälte herrschen überall. Nur noch ein kleiner Landfleck ist bewohnbar, wo die Erdgöttin Gaia die letzten ahnungslosen Menschen angesiedelt hat. Hier lebt auch Maya Jasmine Morgentau, eine der göttlichen Hüterinnen. Alle hundert Jahre wird unter ihnen eine Auserwählte dazu bestimmt, das Gleichgewicht der Natur aufrechtzuerhalten. Sie darf die vier besonderen Söhne der Gaia kennenlernen, den Frühling, den Sommer, den Herbst und den Winter. Für einen muss sie sich entscheiden und sich ein Jahrhundert an ihn binden. Doch jeder der Söhne hat seine Stärken und Schwächen. Sollte Maya die Auserwählte werden, für wen würde sie ihr Leben hergeben?
Ich habe gelacht, weil ich mich dem Charme der vier Jahreszeiten hingegeben habe. Und geweint, weil die Geschichte stellenweise so herzzereißend geschrieben ist, dass ich einfach nicht anders konnte. Eine Geschichte die so viel mehr Tiefgang hat, als man am Anfang vielleicht vermuten mag. Die Charaktere sind besonders, jeder von ihnen. Ich hatte am Anfang so meine Schwierigkeiten mich für einen der Söhne zu entscheiden – Aviv, der Frühling, Sol, der Sommer, Jesien, der Herbst und Nevis , der Winter sind jeder für sich einzigartige und liebenswerte ‚Menschen‘, dennoch zog mein Herz mich in Richtung Jesien. An wen würdet ihr euer Herz verlieren? Verratet es mir gerne, sobald ihr „Morgentau“ gelesen habt.

Empfehlung Nummer zwei ist: „Royal“ von Valentina Fast. Für alle die auf Prinzessinnengeschichten mit Auswahl stehen/ Selection Fans ein must-read!
Der Klappentext von Band Eins: Vier Kandidaten, doch wer ist der Prinz? Einst hatte es sich nur um eine idealistische Idee gehandelt: Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, abgeschirmt von jeglichen Giftstoffen der Welt. Nun ist es der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …
Mein armes Herz hat gelitten während dem Lesen dieser 6-teiligen – in Printformat 3-teiligen – Reihe. EINFACH DIE GESAMTE REIHE, DER PLOTTWIST BEIM LETZTEN BAND UND DAS ENDE; ich hatte Tränen in den Augen. Schon von Beginn an habe ich mit Tatyana mit gefiebert und gelitten. Ich will noch einmal an den Anfang zurück und die Geschichte lesen, ohne zu wissen wie sie ausgeht. Eine Fantasiereihe die definitiv Potenzial hat, rereadet zu werden.
Ich liebe liebe liebe Henry, einer der Kandidaten die zur Auswahl stehen – haters gonna hate, aber er ist der perfekte Ehemann für mich!

„Macht der Seelen“ von Joss Stirling – meine einzige Empfehlung, die leider bisher nicht vollständig übersetzt wurde. Die letzten beiden Teile der 6-teiligen Reihe, sind nur im englisch-sprachigen Raum erschienen.
Meine wohl erste Romantasy Reihe – den Begriff gab es damals beim Erscheinen noch gar nicht. Ich LIEBE die Familie der Benedicts, am Liebsten wäre ich auch ein Teil davon. Selten habe ich mich beim Lesen in einer großen Familie, unter gefühlten 30 Menschen so geborgen, sicher und wohlgefühlt, wie bei den Benedicts zu Hause. Ihre Verbundenheit und wie die Familienmitglieder füreinander einstehen ist zu beneiden. Ganz abgesehen davon, dass ich wohl nach all den Jahren immer noch seeeehr verliebt in Zed Benedict bin, dem Protagonisten aus dem ersten Band. Hach, er ist einfach zum Anbeten!
Um es ganz kurz zu fassen, jeder Savant – ein Mensch mit besonderer Gabe – hat einen Seelenspiegel, sein Gegenstück und jenes gilt es zu finden. In jedem Buch wird die Geschichte von einem der sechs Brüder der Benedicts Familie erzählt, der seinen Seelenspiegel findet. Die Charaktere besitzen Tiefgang und sind lebendig, somit konnte mich jeder einzelne von ihnen von der ersten Sekunde an für sich begeistern, wenn auch jeder auf seine eigene Art und Weise. Auch wenn Zed wohl immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben wird, sind mir auch die restlichen Brüder Yves, Xav, Uriel, Vick und Will sehr ans Herz gewachsen.
Die Reihe ist der perfekte Mix aus Spannung und Liebe, mehr verrate ich dazu nicht – lest es einfach selbst und verliebt euch wie ich.

Die „Black Blade“ Trilogie von Jennifer Estep ist eine Reihe, die ich jedem sofort ohne zu zögern empfehlen würde. Black Blade war eine der ersten Reihen, die ich damals gelesen als ich mir einen Bookstagram – Account gemacht habe. Soweit ich mich erinnern kann, war Band 1 mein erstes Rezensionsexemplar aus dem Piper Verlag – vielleicht verbinde ich auch deswegen so viel mit dieser gelungenen Fantasiereihe. Ich habe auf das Erscheinen der beiden weiteren Bände nur so hin gefiebert und konnte es kaum erwarten die Bücher endlich in meinen Händen zu halten und sofort an einem Stück durchzulesen.
Es geht um die 17-jährige Lila Merriweather die über außergewöhnliche Talente verfügt. Als Auftragsdiebin muss sie natürlich darauf achten, dass ihr Talent der Übertragungsmagie geheim bleibt. Wie der Zufall es so will, wird sie eines Tages im Zuge eines Überfalls zur Retterin des Sohnes von einem der mächtigsten Familienclans und wird dadurch prompt als dessen Liebwächterin engagiert.
Die Geschichte von Lila, Devon und ihren Freunden ist so mit Magie, Geheimnisse die zu lüften gelten, Zusammenhalt und tiefergehenden Freundschaften beladen, ich liebe es.
Jetzt habe ich selbst auch wieder große Lust bekommen, die Reihe zu re-readen – hätte jemand Lust auf einen Buddy Read?

„Iron Flowers – Die Rebellinen“ von Tracy Banghart, stellvertretend für beide Bände, ist eine weitere Fantasieempfehlung von mir. Der erste Band war eines der wenigen Bücher, wo ich nach dem Beenden ungeduldig das Erscheinen des nächsten Teils kaum erwarten konnte. Iron Flowers, ist eine Fantasiegeschichten in der es um zwei Schwestern geht, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Sie haben alles verloren und kämpfen trotzdem weiter, denn das Schicksal aller Frauen liegt in ihren Händen. Die Reihe ist nichts für schwache Nerven, denn teilweise sind die Geschehnisse sehr brutal. Trotzdem wurde ich so in den Bann gezogen und ich glaubte sehr an Serina und Nomi und ihre Pläne. Gerade deswegen, konnte ich nicht aufhören zu lesen und habe die Dilogie jeweils in einer halben Nacht regelrecht inhaliert.

Meine sechste und letzte Empfehlung ist: „Ein Augenblick für immer – Das erste Buch der Lügenwahrheiten“ von Rose Snow. Das Cover hat mich schon auf der Frankfurter Buchmesse vorletztes Jahr sehr angesprochen. Ich liebe das Setting, die Handlung spielt in England. Hauptsächlich auf Green Manor, und das fühlt sich für mich wie nachhause kommen an. June, die Protagonistin, habe ich sofort ins Herz geschlossen und auch die Zwillinge Blake und Preston mag ich sehr. Das Buch ist nicht nur eine leichte Liebesgeschichte, sondern so viel mehr als das. Die beiden Jungs haben ein großes Geheimnis und bis June dahinter kommt passieren einige rätselhafte Vorkommnisse. Trotzdem strahlt die Geschichte eine gewisse Ruhe aus, weswegen ich sehr gerne in die knapp über 400 Seiten eingetaucht bin. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band demnächst zu lesen, denn er steht auf meiner Leseliste für diesen Sommer.

Hoffentlich konnte ich euch mit der einen oder anderen Reihe anfixen. Schreibt mir gerne, welche davon es auf eure Wunschliste geschafft hat!

Deine Franziska. ❥

4 Gedanken zu “Sechs Fantasiereihen die mehr Aufmerksamkeit verdienen

  1. Sehr schöner Post, ich liebe es ja, wenn bestimmten Büchern mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Besonders auf Instagram sieht man ja schnell nur das gleiche.. Von deinen Empfehlungen kenne ich auch nur eins, die Black Blade-Reihe. Da fehlt mir noch der 3. Teil, aber die haben mir schon super gut gefallen! Noch mehr mochte ich allerdings die Mythos Academy-Reihe von der Autorin 🙂

    Liebst, Lara von https://fairylightbooks.de

    Gefällt 1 Person

    • Vielen Dank! ❤
      Ich finde es insbesondere zurzeit sehr wichtig, unbekannten Büchern mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Freut mich zu hören, dass dir die Black Blade Reihe auch so gut gefällt! Die Mythos Academy Reihe liegt schon hier zum Lesen bereit, hoffentlich schaffe ich es sie bald von meinem SuB zu befreien.

      Einen schönen Montag wünsche ich dir,
      Franziska von lesemaedchen

      Gefällt mir

  2. Ein schöner Beitrag! Du hast absolut Recht, gerade im Fantasy-Bereich sind es immer die gleichen Bücher und AutorInnen, die sowohl von den Verlagen als auch den BlogerInnen gepusht werden. Ich kannte noch keine der von dir vorgestellten Reihen und werde jetzt mal neugierig reinstöbern!

    Viele Grüße
    Jana

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s