Limonenküsse – Herzklopfen auf Italienisch von Ava Blum

„Wenn du dich verliebst, hast du mehr zu gewinnen, als zu verlieren! Und wenn du tatsächlich verletzt wirst, macht es dich ein Stückchen stärker.“

 

Originaltitel: Limonenküsse – Herzklopfen auf Italienisch
Autorin: Ava Blum
Sprache: Deutsch
Einband: Broschur
Seitenzahl: 304
Verlag: piper
Genre: Belletristik
Preis: D 16,00€ / A 16,50€
ISBN: 978-3-492-50338-9
Veröffentlichung: 4. Mai 2020

 

Beschreibung und Handlung:

Liebe ist nichts für Angsthasen: ein humorvoller Sommerroman mit ganz viel Dolce Vita und dem großen (Liebes-)Glück auf Ischia

Die 23-jährige Bella hatte noch nie einen Freund, aber dafür haben sämtliche Phobien bei ihr ein Zuhause gefunden. Nur mit ihrer Sandkasten-Freundin Jazz kann sie so sein, wie sie wirklich ist. Als die beiden zusammen in den Urlaub nach Ischia fliegen, lernt Bella Davide kennen und Amors Pfeil trifft sie völlig unvorbereitet. Doch der junge Mann ist genau das Gegenteil von Bella, denn er lebt jeden Tag als gäbe es keinen Morgen mehr. Jazz sieht die Gelegenheit, ihre Freundin mit Davides Hilfe von ihren Ängsten zu befreien. Der Plan scheint aufzugehen, denn Davide zuliebe sagt Bella ihnen den Kampf an. Doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes …

 

Quelle: Piper Verlag

 

Zu der Autorin:

Ava Blum, in Berlin geboren, reiste nach dem Abitur einige Jahre als Choreographin umher. Der Liebe wegen verschlug es sie nach Gran Canaria, wo sie seit einigen Jahren mit ihrer Familie lebt. Hier nutzt die Großstadtinsulanerin die traumhafte Ruhe unter…

 

Cover:

Der blaue, klare Farbton verspricht viel Meer und Idylle. Der Titel viel Liebe und Gefühle. Und die malerischen Zitronen viele italienischen Vibes, leckere Cupcakes und erfrischendes Zitronenwasser.

 

Meine Meinung:

Ich liebe Italien! und somit die perfekte Voraussetzung um dieses Buch zu mögen. Bisher habe ich fast jedes Jahr im Sommer ein paar Tage in Italien verbracht – kurzum ich verbinde sehr viel mit diesem Land. Umso mehr habe ich mich auf den Erscheinungstag von „Limonenküsse“ gefreut, und konnte es kaum erwarten den Roman endlich zu lesen. Nachdem das Wetter heute besser nach London passt – da wäre ich ja auch gerade wahnsinnig gerne – und ich einen „me-time“ Tag eingelegt habe, dachte ich mir, ich lasse mir ein Bad ein und beginne ein neues Buch. Wie der Zufall es will, hat mein Badewasser mithilfe der Badebombe „Golden Wonder“ von lush, perfekt zu dem Cover von „Limonenküsse“ gepasst. Schwups, habe ich den Regen gegen kristallblaues Meerwasser ausgetauscht und mich nach Ischia gelesen!

Das Cover und der Klappentext versprechen so viel Meer – auf das Wort an sich bezogen, aber auch auf mehr Gefühle, mehr Liebe und mehr zu lernen, auf sich selbst zu vertrauen und sich seinen Ängsten zu stellen. 

Ich finde es jedes Mal aufs Neue aufregend, wenn ich zum ersten Mal ein Buch von einer Autorin/ eines Autors lese. Es ist einfach faszinierend, wie unterschiedlich der Schreibstil sein kann. Ava Blum schreibt detailreich und ausführlich, aber dennoch hat es einen Hauch von Leichtigkeit, wodurch man sich ziemlich schnell in die Geschichte fallen lassen kann. Geschrieben ist die Handlung aus der Sichtweise der Protagonistin Bella.

Das Buch startet mitten im Flieger auf dem Weg nach Italien. Ich habe mich sofort im Setting wohlgefühlt und mochte die Dynamik zwischen Bee und Jazz. Beide sind in meinem Alter, genauso wie die Boys, die später in der Geschichte noch eine Rolle spielen. Finde ich zur Abwechslung sehr angenehm.

Der Mädelsurlaub startet mit einem kleinen Desaster, jeder von uns kennt ist, manchen ist es auch selbst schon passiert. Mir auf jeden Fall, deswegen weiß ich genau wie es den beiden jungen Frauen ging, als sie bei ihrem Quartier angekommen sind und dieses überhaupt nicht so vorfanden, wie in dem Angebot beschrieben. Zum Glück ließ sich das schnell klären, Bee und Jazz wurden schnurstracks in einen wunderschönen Bungalow umquartiert, in dem ich selbst gerade gerne wäre. Die Beschreibungen der Autorin sind so bildlich und lebhaft, während dem Lesen hat es sich angefühlt, als wäre ich selbst gerade dort. Hach, ich bin verliebt in das Setting und in Davide. Er ist der Protagonist der Geschichte und als der junge Mann das erste Mal beschrieben wurde, huschte ein Lächeln über mein Gesicht. Oh ja, in Davide würde ich mich an Bella’s Stelle auch verlieben.

Bee und Jazz sind charakterlich das genau Gegenteil voneinander. Jazz ist aufgeschlossen, extrovertiert und für jeden Spaß zu haben. Bella hingegen, ist ruhig, zurückhaltend und hat mit sehr vielen Unsicherheiten zu kämpfen. Trotz der großen Unterschiede sind mir beide Mädels ans Herz gewachsen und ich wäre gerne mit ihnen befreundet. Beide haben sich während des Urlaubs entwickelt und mehr über sich selbst erfahren. Außerdem sind die jungen Frauen, jede auf ihre Art und Weise, über sich hinausgewachsen. Insbesondere Bee’s Entwicklung mochte ich sehr. Man hat während dem Lesen gemerkt, dass sie wahnsinnig wenig Vertrauen zu sich selbst hat und deswegen bei vielen Aktivtäten stark verunsichert ist. Sie hat in der Öffentlichkeit ständig das Gefühl von allen beobachtet zu werden. Dadurch das sie einen leichten Hang zur Tollpatschigkeit hat, glaubt Bella auch jedes Mal, jeder lache über sie. Dabei sehen andere Menschen, vor allem die, die sie gerne haben, Bee mit anderen Augen als sie sich selbst.
Jazz ist genau die beste Freundin, die Bella braucht. Sie ist immer für sie da, gibt ihr aber gerne auch einmal einen Tritt in den Hintern wenn es sein muss. Die junge Frau ist sehr selbstsicher und tut sich deswegen auch leichter neue Menschen kennen zu lernen, was in einem Strandurlaub in Italien natürlich von Vorteil ist.
Die ganze Geschichte erinnert mich an bisschen an meinen letzten Mädelsurlaub, nur das dieser in Spanien und nicht Italien war. Ich werde ganz melancholisch und vermisse die Zeit gerade sehr – könnte auch daran liegen, dass im Hintergrund während ich diese Rezension schreibe italienische Musik läuft, die perfekt zu den aktuellen Gefühlen passt.

Davide und Nonna, zwei wichtige Charaktere in dem Buch. Nonna ist so, wie ich mir eine typische italienische Oma vorstelle: immer gut gelaunt, etwas rundlicher gebaut, kocht und bäckt für ihr Leben gerne und ist ein herzensguter Mensch.
Davide. Was soll ich sagen? Wer steht nicht Männer die: braun gebrannt und groß sind, einen italienischen Akzent haben, sehr abenteuerlustig und romantisch sind, noch dazu einen Vespa, Paragliding und Tauchschein haben? This is a perfect full man package I would say. Noch dazu ist Davide fürsorglich und liebevoll.

Von der Liebesgeschichte zwischen Bee und Davide möchte ich nicht zu viel verraten, lest es lieber selbst!

Was mich ein bisschen gestört hat: Davide wusste offiziell nichts von Bee’s Unsicherheiten und Ängsten. Ich finde es zwar sehr wertschätzend, dass Jazz die Chance ergriffen hat um Bella aus ihrem Schneckenhaus zu locken, als sie gemerkt hat wie wohl sich Bee in Anwesenheit von David fühlt. Dennoch fand ich es fast ein bisschen too much, was Davide alles mit ihr unternommen hat. Zwei oder drei Ereignisse weniger hätten auch gereicht.

Mein größter Kritikpunkt ist eine bestimmte Situation am Ende. Der gesamte Abend hätte anders verlaufen können und das Buch wäre ganz gut ohne jenem Ereignis zurecht gekommen. Es hat für mich ein stückweit den Flair kaputt gemacht und das wohlige Gefühl, welches ich während der gesamten Zeit über beim Lesen hatte genommen.
Nichtsdestotrotz ist es ein schöne Geschichte, in der Vertrauen, über seinen eigenen Schatten springen und Wohlfühlen eine ganz große Rolle spielen.

 

Fazit:

Ihr braucht eine Auszeit und möchtet dem Alltag entfliehen? Dann macht es euch mit diesem sommerlichen, idyllischen Roman gemütlich – vielleicht sogar in der Sonne mit einem erfrischendem Getränk. Holt euch eure Prise italienische Meerluft nachhause und reist mit „Limonenküsse“ nach Ischia!

Ich vergebe 4 von 5 Sternen!

Eure Franziska. ❥

Ein Gedanke zu “Limonenküsse – Herzklopfen auf Italienisch von Ava Blum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s