Neon Birds von Marie Graßhoff

„ …dann werde ich meine Hand ausstrecken und ihnen die Welt zeigen, wie ich sie sehe. Eine Welt, in der es nur Pflanzen Tiere und Maschinen gibt. Und mich.“

 

Originaltitel: Neon Birds
Autorin:  Marie Graßhoff
Sprache: Deutsch
Einband:  Broschiert
Seitenzahl: 464
Verlag: Lübbe
Genre: Science Fiction/ Fantasy
Preis: D 15.00€
ISBN: 978-3-404-20000-9
Veröffentlichung: 27.November 2019

 

Reihenfolge:

  1. Neonbirds
  2. Cyber Trips
  3. Beta Hearts

 

Klappentext:

Es ist das Jahr 2101. Ein außer Kontrolle geratener technischer Virus verwandelt Menschen in hyperfunktionale Cyborgs, die dem Willen der künstlichen Intelligenz KAMI gehorchen. In Sperrzonen eingepfercht, werden sie von Supersoldaten bekämpft, die man weltweit als Stars feiert. Doch die Mauern beginnen zu bröckeln. Sekten beten KAMI als Maschinengott an. Und während der Kampf zwischen Menschheit und Technologie hin und her wogt, versuchen vier junge Erwachsene, den Untergang ihrer Zivilisation zu verhindern …

Zu der Autorin:

Marie Graßhoff, kurz vor Weihnachten 1990 im märchenhaften Harz geboren, erkannte bereits im Grundschulalter, dass die Welten in ihrem Kopf zu groß waren, um sie in Gedanken zu behalten. Also begann sie damit, sie auf Papier zu bannen, Wort für Wort, bis Sterne und Galaxien an den Seiten hafteten und ordentlich im Regal verstaut werden konnten.

Nach ihrem Studium der Buchwissenschaft und Linguistik in Mainz verschlug es sie für zwei Jahre in die Agenturwelt, in der sie als Social Media Consultant die Onlineauftritte großer Unternehmen betreute.
Inzwischen lebt sie als freie Grafikdesignerin und Autorin in Leipzig und erfreut sich der vielfältigen kreativen Aufgaben, die sie täglich bewältigen kann.

 

Cover:

Ich bin verliebt! Schon als ich die Abstimmungsumfrage auf Instagram gesehen habe, wusste ich sofort, dass ich dieses Cover unbedingt in meinem Bücherregal stehen haben muss. Auch in der Buchhandlung ist es ein Eyecatcher! Der Titel ist in einem neon-weißem cleanen und linearen Schriftblock geschrieben.
Je mehr man in der Geschichte versinkt, desto mehr erkennt man die Welt in dem Cover wieder. Wer meinem Blog schon länger folgt weiß, dass ich so etwas besonders gerne habe. Außerdem hab ich eine kleine Schwachstelle für Pink weswegen mich das Cover umso mehr anspricht, nachdem man die Silhouette der Stadt in dieser Farbe in der unteren Hälfte des Covers sieht.

 
Meine Meinung:

„Ihr seid der Sturm, doch ich bin der Ozean. Ihr könnt mich nicht zerstören.“

Ich starte nur selten mit einem Zitat, wenn ich meine Meinung über ein Buch schreibe. Aber dieses hier sagt einfach so wahnsinnig viel aus und ich liebe es. Und wo wir schon bei dem Wort „Liebe“ sind: ich liebe dieses Buch! Das Cover, die Charaktere, den Schreibstil und die gesamte Welt!

Ich kannte die Autorin zwar bereits zuvor schon von der Frankfurterbuchmesse und weil sie ja einige Cover aus dem Drachenmondverlag designt hat. Bisher hatte ich aber noch kein Buch von ihr gelesen, auch wenn ich schon etwas länger mit Kernstaub geliebäugelt habe.

Ich bin normalerweise bei Science-Fiction Büchern immer sehr skeptisch, vor allem wenn ich nicht viel Zeit zum Lesen habe. Bei den meisten Geschichten aus diesem Genre braucht man Zeit und Ruhe, um in das Geschehen eintauchen zu können und die habe ich aktuell einfach nicht. Umso mehr hat es mich überrascht und gefreut, dass ich in Neon Birds sofort eingetaucht und mitten in den Geschehnissen gefangen war.
Schon vom ersten Kapitel an, hat mich die Handlung in ihren Bann gezogen und ich wollte mehr.

Vor allem das letzte Drittel des Buches hat es mir besonders angetan. Der Spannungsbogen ist zum Zerreißen gespannt. Einige offene Fragen werden geklärt aber es tauchen auch neue ungeklärte auf, die vielversprechend für den nächsten Teil sind. Apropos zweiter Band, ich kann das Erscheinen kaum erwarten! Ich bin gerade absolut verliebt in das perfekte Worldbuilding und würde am liebsten sofort weiterlesen wollen. Meine Leselust nach dem Epilog ist ins unermessliche angestiegen!

Die vier Protagonisten sind ausgearbeitet und besitzen Tiefe, was für mich auch in diesem Genre wichtig ist. So kann ich mich viel besser in sie hineinversetzen und Entscheidung besser nachvollziehen.
Jeder der Vier hat seine eigenes Päckchen zu tragen und obwohl ihre Vergangenheiten so verschieden sind, sind sie sich doch irgendwie sehr ähnlich. Mir gefällt sehr gut, dass zu Beginn einzeln aus Flover, Luke, Okijen und Andra jeweiliger Sichtweise geschrieben wird und dann aber zwei von ihnen zu einem Team zusammenwachsen.
Auch das sich die Sichtweisen kapitelweise abwechseln mag ich sehr, so ist man immer auf dem aktuellen Stand der Geschichte, aber von zwei unterschiedlichen Seiten.
Außerdem bin ich total gespannt, ob die vier Jugendlichen im nächsten Teil der Reihe aufeinandertreffen werden oder nicht.

Alle Informationen, die man braucht, um die Geschehnisse zu verstehen, werden einem in Akteneinträgen im Laufe der Handlung erklärt. Diese sind gut aufgeteilt, so dass man mit den wissenschaftlichen Begriffen während dem Lesen nicht überfordert ist. Finde ich gut gelöst, weil man der Geschichte gut folgen kann, ohne währenddessen ständig mit Fakten konfrontiert zu werden, die womöglich das Buch unnötig in die Länge ziehen.

Die Kapitel sind kurz, weswegen sich das Buch leicht in Leseabschnitte einteilen und somit besser lesen lässt. Zusätzlich ist der Schreibstil der Wahnsinn! Sehr locker und leicht – trotz der spannenden und etwas anspruchvolleren Thematik, fliegt man nur so durch die Seiten.

Moja, ist ja DAS Wort in der Geschichte, es ist nämlich das Virus worum es geht und das bekämpft werden muss. Im ganzen Land gibt es Sperrzonen, in denen das Virus ausbricht und wo auch bereits infizierte Menschen und Tiere leben. Das Virus ist technologisch so stark verändert, dass es quasi eine künstliche Intelligenz ist und somit Lebewesen einnimmt und negativ verändert. Das Ganze wird in drei Stufen unterteilt, je höher die Stufe desto schwieriger ist es das mit Moja infizierte Lebewesen zu töten.
Was genau es damit auf sich hat und inwiefern das alles noch eskaliert und zu einer viel größeren Gefahr als erwartet wird, müsst ihr selber lesen!

 

Fazit:

Neon Birds ist ein gelungener Auftakt zu einer wahnsinnig spannenden Science-Fiction Reihe. Für mich definitiv jetzt schon ein Jahreshighlight. Ich brauche dringend mehr davon!

An der Stelle möchte ich mich bei der Bloggerjury für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Ich vergebe 5 von 5 Sternen!

Eure Franziska. ❥

 

5 Gedanken zu “Neon Birds von Marie Graßhoff

  1. Hallöchen 🙂
    Ich habs normalerweise eher weniger mit Science-Fiction-Büchern, Neon Brids klingt allerdings super interessant. Deine Begeisterung ist in der Rezension auf jeden Fall rübergekommen und übergesprungen. Danke für den Buchtipp!

    Hab noch eine tolle Kommentierwoche.

    Liebe Grüße
    Nina

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Franziska,

    Ich freue mich, dass du auch so verliebt bist in dieses Buch. Ich liebe auch dieses poetische, wenn sie aus der Sicht von KAMI schreibt und ich bin so hyped auf den 2. Teil, der Ende Mai endlich rauskommt.
    Ich glaube tatsächlich, ich bin auch sehr beeinflusst von ihren Stories. Das mit dem Marketing und andere für ihre Dinge zu begeistern hat sie echt drauf, aber die Geschichte hat mir auch wirklich gut gefallen und ist wirklich interessant ausgearbeitet. Ich bin sehr gespannt, was uns in dieser Welt noch so erwarten wird.

    LG, Moni

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Moni,

      Wie schön, dass wir die Meinung zu diesem Buch teilen! Glaube mir, ich bin mindestens genauso gehyped wie du für den nächsten Band – ich kann es kaum erwarten!
      Das bin ich auch – und ich freue mich auf alles was in den nächsten zwei Teilen passieren wird. Am Liebsten hätte ich Cyber Trips ja sofort!

      Liebe Grüße und ein schönes Osterwochenende,
      Franziska

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s