Lesemonat Dezember 2019

Hallo, ihr Leseverliebten!

Wie die letzten Monate auch, geht auch mein Lesemonat Dezember pünktlich auf meinem Blog online. Ebenfalls wie bei den Vorherigen, ist auch dieser sehr gut geworden. Ich habe gesamt 9 Bücher und somit 3.466 Seiten gelesen. Wobei ich ehrlich gestehen muss, dass es ein paar Seiten mehr sind, denn ich habe zwei oder drei Bücher „Try-a-chapter“ gelesen und im Zuge dessen abgebrochen.

Was für eine Überraschung, auch an diesem Monatsende stellt sich mir wieder die schwierige Frage, welches Buch wohl mein Monatshighlight ist. And again, suprise suprise fällt es mir auch dieses Mal schwer, mich für nur ein Highlight zu entscheiden.
Ich habe aber gerade ein bisschen geschummelt, weil ich sonst nämlich immer nach meinem Bauchgefühl entscheide und nicht so wie jetzt in meinem Notizbuch nachlese und vergleiche, welches Buch die meisten Sterne bekommen hat. Tatsächlich gibt es im Dezember 3 Bücher, die jeweils 4.5 Sternen von mir als Bewertung bekommen haben:

Maybe This Love von Jennifer Snow, ist der zweite Band der „Colerado on Ice“ Reihe. Was soll ich sagen, ich habe wohl eine Schwäche für Sportler in Büchern. Also naja, eigentlich ja nur für Footballer, Baseballer oder Eishockeyspieler. Und nachdem letzteres der Beruf des Protagonisten in diesem Buch ist, ist das eine sehr gute Voraussetzung für mich, um diese Geschichte zu lieben. Außerdem mag ich besonders gerne an dieser Reihe, dass die Hauptfiguren – in dem Fall Ben und Olivia – älter sind als in den sonstigen aktuellen New Adult Büchern. Das gibt der Geschichte einen ganz anderen Charme. Auch das Setting in dem Heimatstädtchen und rund um das Eishockeyfeld hat mir gut gefallen. Zwischen Ben und Olivia stimmt die Chemie einfach, er öffnet sich ihr gegenüber, wie er es sonst noch nie bei jemandem gemacht hat. Ich mag die Männer der Westmore Familie und freue mich schon wahnsinnig darauf, die Geschichte des dritten Bruders zu lesen.

Ever Lasting Love – Gefährliches Schicksal von Lauren Palphreyman. Ich habe das Buch durch Zufall der Buchhandlung entdeckt. Das Cover war für mich ein Blickfang und auch der Klappentext hatte mich sofort überzeugt, deswegen durfte es sofort bei mir einziehen. Mittlerweile sitze ich ein bisschen auf heißen Kohlen, weil ich den zweiten Band der Reihe mindestens genau so schnell verschlungen habe, wie den Ersten. Weswegen ich das Erscheinen des dritten und finalen Bandes kaum erwarten kann, leider dauert das noch ein paar Wochen. Die drei Protagonisten Lila, Cal und Cupid habe ich sofort ins Herz geschlossen. Ganz abgesehen davon, dass ich mich wohl auch sofort in einen der beiden Brüder verlieben würde, upsi. Die Geschichte ist nicht nur love lasting – you see what I did there?! – sondern hat auch einen hohen Fantasy Part, der stellenweise echt spannend ist und auch dazu beigetragen hat, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Royal – Die Krone aus Alabaster von Valentina Fast, ist der zweite einer Trilogie. Wobei um genau zu sein sind es Teil 3 und 4 einer 6-teiligen Reihe, nur ebookmäßig gibt es jeden Band einzeln. Ich habe aber die physische Ausgabe gelesen. Dadurch, dass es ein Folgeband ist, verrate ich nicht zu viel. Kurzgefasst geht es um Tatyana, die im Königreich Vitera lebt. Jenes wird demnächst von einem Prinzen regiert werden, der aber noch eine Frau an seiner Seite braucht. Deswegen gibt es einen Wettbewerb, bei dem 4 junge Männer mitmachen, von denen einer der junge Prinz ist. Aktuell sind noch 12 Kandidatinnen in der Fernsehshow mit dabei, die versuchen das Herz des Prinzens zu erobern und gleichzeitig herauszufinden, wer er überhaupt ist. Lange Rede kurzer Sinn, am Ende dieses Bandes weiß man endlich wer der Prinz ist. Zusätzlich gibt es Vorkommnisse, die große Fragezeichen bei mir aufwerfen, weswegen ich unbedingt bald den letzten Band lesen muss.
Ich mag Tatyana und den Prinzen sehr gerne, bin aber teilweise von ihrem Gehabe auch waaahnsinnig genervt. Man hasst und liebt die beiden gleichzeitig für ihre Spielchen. Ich bin generell immer für Prinzessinnen-Settings zu haben, weswegen ich auch diese Geschichte sehr gerne mag. Der Schreibstil ist flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten.

Jetzt fehlen noch die 6 anderen Bücher, die ich gelesen habe. Diese zähle ich wie immer hier am Ende untereinander auf.

  • Das kleine Glück am Weihnachtsabend von Sheila O’Flanagan
    297 Seiten, Softcover, insel
    2 von 5 Sternen
  • Winterzauber wider Willen von Sarah Morgan
    354 Seiten, Softcover, mtb
    2.5 von 5 Sternen
  • Dreammaker – Sehnsucht von Audrey Carlan
    459 Seiten, Klappenbroschur, ullstein
    3 von 5 Sternen
  • Ever Lasting Love – Valentines Rache von Lauren P.
    351 Seiten, Klappenbroschur, Fischer
    3.5 von 5 Sternen
  • The Light In Us von Emma Scott
    412 Seiten, Klappenbroschur, LYX
    4 von 5 Sternen
  • Tell Me No Lies von A.V.Geiger
    332 Seiten, Klappenbroschur, LYX
    3 von 5 Sternen

Ich bin auf jeden Fall bereit für ein neues und mindestens genau so erfolgreiches Lesejahr!
Eure Franziska. ❥

Ein Gedanke zu “Lesemonat Dezember 2019

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s