Das Feuer der Erde von Leo Aldan

Autor: Leo Aldan
Sprache: Deutsch
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 304
Verlag: VA – Verlag Aretz
Genre: Science Fiction
Preis: 9.90
ISBN: 978-3944824840
Veröffentlichung: 1. März 2019

 

Beschreibung und Handlung:

Auf einer Expedition in die Antarktis macht die Vulkanforscherin Dr. Georgina Finley eine erschreckende Entdeckung: Erwachen unter dem jahrtausende alten Eis hunderte Vulkane?

Rund um die antarktische Platte registrieren Seismographen merkwürdige Schwingungen. Erdbeben erschüttern Neuseeland und Chile. Eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes kündigt sich an. Doch niemand, weder Wirtschaftsbosse noch Politiker, will Georginas Warnungen glauben. Mit einem Mal sieht sich die junge Wissenschaftlerin inmitten eines weltweiten Komplotts aus Machtgier und Manipulation. Jayden Turkov, ein skrupelloser Industrieboss, der den Energiesektor ganzer Kontinente beherrscht, setzt alle Hebel in Bewegung, um sie auszuschalten. Viel Zeit bleibt Georgina nicht, um die Umweltkatastrophe und damit den Tod von Millionen Menschen zu verhindern. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung …

Zu dem Autor:

Zunächst war es die Wissenschaft, die ihn rief. Leo Aldan studierte Biologie und promovierte in Biochemie. Er lebte 20 Jahre in den Vereinigten Staaten, wo er sich in der AIDS-Forschung mit über 30 Publikationen profilierte. Er startete zwei Biotech-Unternehmen und patentierte zwei seiner Erfindungen. In seiner Freizeit schrieb er Kurzgeschichten und Gedichte. 2011 kehrte er nach Deutschland zurück und vollendete seine ersten Romane, darunter den Bestseller »SQUIDS – Aus der Tiefe des Alls« und den fantastischen Thriller »Agarax – Der Hexenfluch«.

 

Cover:

Das Cover ist ein echter Blickfang! Es beschreibt mit dem Eis das für die Antarktis steht und dem Feuer das als Symbol für Vulkane fungiert sehr gut das Thema worum es in dem Buch geht.

Die Kombination aus beidem wirkt für mich bedrohlich genauso wie die Geschichte selbst.

 

Meine Meinung:

Das Cover hat mich eigentlich auf das Buch aufmerksam gemacht und sofort in seinen Bann bezogen. Der Schreibstil ist zwar flüssig, aber teilweise fand ich ihn ein bisschen abgehackt, was es mir erschwert hat zwischen den Ereignissen hin und her zu springen. Nichtsdestotrotz ist die Handlung spannend und ereignisreich geschrieben, ich wollte ständig weiter lesen um zu erfahren welche Katastrophe als nächstes passiert und wie es mit der Menschheit weiter gehen wird.

Bei den Charakteren hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht. Zum Beispiel von Nicky hätte ich gerne mehr erfahren.

Die Idee zu der Handlung hat mich sofort gecatcht und sie hat auch echtes Potenzial. Ganz abgesehen davon, dass leider einiges an Realität hinter der Geschichte steckt. Deswegen finde ich es auch gut, dass dieses Buch einen darauf aufmerksam macht. Täglich passieren Naturkatastrophen und deswegen finde ich, sollte sich jeder einmal die Frage stellen, wie sehr einen selbst das Thema ‚unsere Erde‘ beschäftigt. Wie reagiert ihr auf Naturkatastrophen in anderen Ländern?

 

Fazit:

An der Stelle möchte ich mich bei mainwunder für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Ich vergebe 2.5 von 5 Sternen!

Eure Franziska. ❥

 

Ein Gedanke zu “Das Feuer der Erde von Leo Aldan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s