Addicted to Sin – … und ich gehöre Dir von Monica James

„Ich war schon immer ein unartiger Junge mit einem schlechten Ruf. Denn wer will schon gut sein, wenn sich das Abgründige so viel besser anfühlt?“

 

Originaltitel: Addicted to Sin 2
Autorin:  Monica James
Sprache: Deutsch
Reihe: Band 2 der ‚Addicted to Sin‘ Reihe
Einband: Broschiert
Seitenzahl: 480
Verlag: heyne
Genre:  Erotische Literatur
Preis: D 9,99 €/ A 10,30€
ISBN:  978-3-453-54591-5
Veröffentlichung: 14. August 2017

 

Reihenfolge der Reihe 

  1. Du gehörst mir … (Addicted to Sin 1)
  2. 2. … und ich gehöre dir (Addicted to Sin 2)

 

Beschreibung und Handlung:

Es wird eine leidenschaftliche Achterbahnfahrt. Bist du bereit?

Dixon Mathews ist ein attraktiver, erfolgreicher Psychiater in Manhattan. Privat ist er jedoch an einem Tiefpunkt angelangt – er muss sich zwischen zwei Frauen entscheiden: Die süße, unschuldige Madison braucht er wie die Luft zum Atmen. Und Juliet ist eine Verführerin, die alles gibt, sich aber auch alles nimmt. Dixon ist sich sicher, dass Juliet kein Nein akzeptieren und ihr kleines schmutziges Geheimnis ausnutzen wird, um Madison zu zerstören. Dixon will Madison, diesen Engel, den er aufrichtig liebt, nicht verlieren. Aber kann er sich wirklich ändern und einer Frau ewige Treue schwören?

 

Zu der Autorin:

Monica James lebt mit ihrer Familie und ihren Haustieren in Melbourne, Australien. Wenn sie nicht an ihren Romanen schreibt, dann leitet sie ihr eigenes Unternehmen. Sie liebt es authentische, herzergreifende und leidenschaftliche Geschichten zu erfinden, die ihre Leser begeistern. Ihre Romane waren in den USA, in Australien, Kanada und Großbritannien auf den Bestsellerlisten. ADDICTED TO SIN ist ihre erste Serie bei Heyne.

 

Cover:

Das Cover ist in Schwarz- und Grautönen gehalten. Zu sehen ist eine schwarze Ledercouch, die im Zusammenhang mit dem Klappentext schon darauf hindeuten lässt – wie auch beim ersten Band, dass es sich um eine bequeme Ledercouch im Behandlungszimmer eines Psychiaters handelt. Mir gefällt es prinzipiell sehr gut, wenn das Cover schon Bezug auf die Geschichte nimmt.
Der Titel und Autor sind blockartig in der unteren Hälfte des Covers zu sehen und in einem kühlen, hellen Grauton gehalten.

 

Meine Meinung:

Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive des Protagonisten Dixon erzählt. Sein Beruf ist Psychiater und er hat sich auf das Spezialgebiet Sucht beschränkt. Die Ironie an dem Ganzen ist, dass er selber süchtig ist und zwar nach Sex. Es geht sogar so weit, dass er es mit seinen Patienten treibt und dabei lässt er nichts unberührt. Er weiß zwar wie gefährlich und vor allem nicht in Ordnung sein Verhalten ist, aber leider scheint es so als wäre er nicht fähig sich selbst zu helfen oder den wirklichen Willen dazu zu haben.

Hin und wieder gibt es auch Kapitel die aus der Sicht von Madison geschrieben sind, ich hätte mir noch ein paar Kapitel aus Juliets Sicht gewünscht, das hätte dem ganzen mehr Spannung und Einblick in die Handlung gegeben.
Generell ist der Schreibstil locker und lässt sich leicht lesen.

Madison ist ein wunderbarer und ehrlicher Charakter, aber sie hat ständig und täglich mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen.

Im Mittelteil war mir das Buch zu langatmig und ich bin mit einigen von Dixons Entscheidungen nicht zu Recht gekommen. Beispielsweise hat es mir überhaupt nicht gefallen, dass er Madison in Bezug auf Juliet angelogen und gewisse Aussagen vor ihr verheimlicht hat. Er hätte ihr von Anfang an, oder zumindest nach einer Zeit die Wahrheit sagen können, dann wäre das Ganze nicht in so ein riesiges Drama ausgeartet.

Der zweite Teil beinhaltet wesentlich mehr Klischees und dreht sich teilweise im Kreis.

Dixon ist eigentlich total hingerissen von Madison, trotzdem kommt er nicht um die Probleme mit Juliet herum. Ganz abgesehen davon, dass sie einfach kein „Nein!“ akzeptieren kann, versucht sie sich permanent zwischen das Liebespaar zu drängen und deren Beziehung zu zerstören. Dixon sollte nun endlich zu seiner Entscheidung stehen und um Madison kämpfen. Aber ist er wirklich schon bereit sich für sein Leben lang an einen Frau zu binden?

 

Fazit:

Leider konnte mich der zweite Band nicht so wirklich von sich überzeugen, ich bin mit Dixon einfach nicht warm geworden.

An der Stelle möchte ich mich bei dem Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Ich vergebe 2.5 von 5 Sternen!

Eure Franziska. ❥

 

3 Gedanken zu “Addicted to Sin – … und ich gehöre Dir von Monica James

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s