The Girl Before von JP Delaney

Liste all die Dinge auf, die in deinem Leben unverzichtbar sind.

Würdest du dich selbst opfern, um zehn unschuldige Fremde zu retten? Was, wenn es zehntausend Fremde wären?

 

Originaltitel: The Girl Before
Autor:  JP Delaney
Sprache: Deutsch
Einband: Broschiert
Seitenzahl: 399
Verlag: penguin
Genre:  Thriller
Preis: D 13,00 €/ A 13,40€
ISBN:  978-3-328-10099-7
Veröffentlichung: 24. März 2017

 

 

Beschreibung und Handlung:

Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich nicht allein bin. Manchmal glaube ich, dass dieses Haus mich beobachtet. Etwas muss hier geschehen sein. Etwas Schreckliches.

Nach einem Schicksalsschlag braucht Jane dringend einen Neuanfang. Daher überlegt sie nicht lange, als sie die Möglichkeit bekommt, in ein hochmodernes Haus in einem schicken Londoner Viertel einzuziehen. Sie kann ihr Glück kaum fassen, als sie dann auch noch den charismatischen Besitzer und Architekten des Hauses kennenlernt. Er scheint sich zu ihr hingezogen zu fühlen. Doch bald erfährt Jane, dass ihre Vormieterin im Haus verstarb – und ihr erschreckend ähnlich sah. Als sie versucht, der Wahrheit auf den Grund zu gehen, erlebt sie unwissentlich das Gleiche wie die Frau vor ihr: Sie lebt und liebt wie sie. Sie vertraut den gleichen Menschen. Und sie nähert sich der gleichen Gefahr.

Zu dem Autor:

THE GIRL BEFORE ist der erste Psychothriller JP Delaneys. Zuvor veröffentlichte Delaney unter anderen Namen bereits einige Romane, die die Bestsellerliste eroberten. THE GIRL BEFORE erscheint im Januar 2017 in insgesamt 40 Ländern. Die Verfilmung durch den bekannten Hollywood-Regisseur Ron Howard ist bereits in Planung.

 

Cover:

Das Cover hat mich sofort neugierig auf das Buch gemacht. Es ist hauptsächlich in unterschiedlichen Grauabstufungen gehalten. Links unten ist die Silhouette einer Frau zu sehen. Der Buchtitel ist in knallrot in der Mitte des Covers geschrieben.

 

Meine Meinung:

Was, wenn man die Möglichkeit hätte in dem perfekten Haus von einem berühmten Architekten für einen niedrigen Preis zu leben? Der einzige Haken ist, dass das Haus Daten aufzeichnen und jede deiner Bewegungen verfolgen wird. Es gibt über 200 Klauseln und Regeln die eingehalten werden müssen, unter anderem, dass keine Bücher oder Kleidungsstücke sich außerhalb der schränke befinden darf. Es wird gelegentliche Quizzes geben, die beantwortet werden müssen ansonsten schalten sich elektrische Geräte aus oder das Wasser funktioniert nicht mehr. Einige würden sich über alle Berge davon machen anstatt hier einzuziehen aber für andere klingt es wie ein Traum! Das vollkommene Haus hilft Leuten, Niveaus der Vollkommenheit und des Perfektionismus zu erreichen.

Die Geschichte wird aus der Sicht der beiden Frauen-Emma, der früheren Mieterin und Jane, der aktuelle Mieterin erzählt.  Die Story wechselt ständig zwischen damals und jetzt. Man kann erkennen wie sich die beiden Storys spiegeln, trotzdem sich ein Zeitabstand von zwei Jahren dazwischen befindet.

Es fiel mir schwer in das Buch hineinzukommen, was auch hauptsächlich daran lag das ich mit dem Schreibstil nicht zurechtgekommen bin. Oft war es schwierig, zwischen den beiden Perspektiven zu unterscheiden in denen das Buch geschrieben ist. Der Identitätswechsel steht leider nicht tief genug in Verbindung mit den Charakteren, auch die beiden Geschichten sind sich sehr ähnlich. Einige Male musste ich während dem Lesen wieder zurück zum Anfang des Kapitels blättern, um sicher zu gehen ob ich nun Jane’s oder Emma’s Perspektive lese. Edward nimmt die beiden an den gleichen Stellen, gibt ihnen das gleiche Essen, behandelt die beiden Frauen genau gleich – es war wie das Lesen der gleichen Perspektive zweimal.

Es gibt es keine packende, fesselnde Atmosphäre. Der Autor hat versucht ein Gefühl von „gruseliger-thriller-Haus-Stimmung mit einer dunklen Hintergrundgeschichte“ zu schaffen, aber es kam bei mir leider nicht so an.

 

 

Fazit:

Ich bin in der Minderheit mit meinen Gefühlen und meiner Meinung  über dieses Buch, es hat ausgezeichnete Kritiken erhalten, aber es funktionierte einfach nicht für mich.

An der Stelle möchte ich mich  bei dem Penguin Verlag  für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken.

Ich vergebe 2 von 5 Sternen!

Eure Franziska. ❥

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s